Die “klassische” Besichtigung von Piacenza

Die Besichtigung des Zentrums beginnt an der Piazza Cavalli. Hier, im Herzen der Stadt, finden wir die zwei Statuen die dem Platz seinen Namen geben. Die Reiterdenkmale stellen den Herzog von Parma und Piacenza Alessandro Farnese, der große Stratege und Feldherr, und seinen Sohn Ranuccio dar.
An der Piazza Cavalli liegt auch der “Palazzo Gotico”, der mittelalterliche Palast der Stadtverwaltung. Das Gebäude wurde im gotischen Stil Ende des 13. Jahrhunderts erbaut und hat sein mittelalterliches Aussehen bis heute bewahrt.
Sehr beeindruckend ist der “Palazzo Farnese” mit seiner massiven Struktur, der vom Architekten Jacopo Barozzi (“Vignola” genannt) entworfen wurde. Der Palast beherbergt heute die Pinakothek mit Botticellis berühmtem Rundbild - Die Anbetung des Kindes mit der Jungfrau -, und das Archäologische Museum, wo die “etruskische Leber” - ein seltsamer Fund – ausgestellt ist.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte:
e.mail info@itineraemilia.it
Tel. + 39 327 74 69 902

Farnese Palace

Danach werden Sie die mittelalterliche Kathedrale besuchen, eines der schönsten Beispiele romanischer Baukunst in der Po-Ebene, eng mit den anderen Kathedralen der Emilia-Romagna Region verbunden. Es lohnt sich eine Besichtigung der Kirche von Sankt Savino, wo man den bebilderten Mosaikboden mit einer Darstellung von den Monaten und Sternzeichen findet.

Und noch mehr…

Die Basilika von Sankt Antonius: diese Kirche ist dem Schutzpatron der Stadt seit dem 4. Jahrhundert gewidmet. Hier wurde der Frieden von Konstanz im Jahr 1183 zwischen dem römischdeutschen Kaiser Friedrich I Barbarossa und den oberitalienischen Städten des Lombarden Bundes geschlossen. Aus der gleichen Zeit sehen wir die außerordentlichen Freskenzyklen an der Decke  über dem Mittelgang. Der Kirchturm hat eine unübliche achteckige Form.

Die Bildergalerie Ricci Oddi: diese Galerie wurde von dem bekannten Sammler aus Piacenza Giuseppe Ricci Oddi gegründet und enthält heute über 400 Kunstwerke von der Romantik bis zur Gegenwart. Man kann Werke von Hayez, Renoir, Klimt, Bocchi, Boldini, Lega, Fattori, Morandi, Medardo Rosso und vielen andere Künstler genießen.


Die Kirche der Heiligen Maria in Campagna: diese Kirche wurde im 16. Jahrhundert gegründet. Die Innenseite wurde mit Fresken von dem berühmten Maler Pordenone und von anderen Künstlern des Gebiets dekoriert; die schönen Fresken und die Verzierungen sprechen für die Liebe der Leute aus Piacenza für diese Kirche.


It frescoes of Saint Maria in Campagna 

Detail aus dem Fresko von Maler Pordenone, in der Kirche der Heiligen Maria in Campagna

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte:
E-mail: info@itineraemilia.it
Tel. +39 327 7469902

Buchen Sie jetzt die Führung online.

Newsletter

Buchung/Angebot